Donnerstag, 5. Januar 2017

Top Ten Thursday – Highlights aus 2016

Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria.
Jeden Donnerstag gibt es bei ihr ein neues Thema für eine Liste.



Das heutige Thema ist


Top Ten Highlights 2016


Wunderbar! Das ist mein liebstes Thema am Anfang jeden Jahres. Bücher Revue passieren zu lassen, die man geliebt hat, die einen mitgerissen und fasziniert haben.

Bitte nicht böse sein, dass ich es heute nicht schaffen werde JEDEN Blog zu besuchen und zu kommentieren. Aber ich versuche bei so vielen wie möglich vorbei zu schauen.

Jedes der folgenden Bücher hat 5 Sterne erhalten. Nur Rang 10 hat nur 4 ½ bekommen. Allerdings war es von den 4 ½ ern das beste Buch und ebenfalls etwas ganz Besonderes.



Titans
Victoria Scott



Wie schon in meiner Jahresstatistik erwähnt, ist dies das einzige Buch mit Extra-Sternchen. Hier war die Mischung für mich einfach perfekt und die fehlende Romanze war für mich das Tüpfelchen auf dem I. Die Figuren waren lebendig, das Setting spannend, rasant und emotional. Die Mädchenfreundschaft so wunderbar ehrlich und das Ende bitter herzzerreißend.


Königin der Schatten - verflucht
Erika Johansen



Schon Band 1 hatte mich total in seinen Bann gezogen und war 2015 ebenfalls Rang 2. Dieses Buch reiht sich nahtlos ein.
Eine so interessante Protagonistin. Eine so ungewöhnliche Genre-Mischung. So viele Entwicklungen, so viel Tiefgang, so viele Emotionen. So viel Grausamkeit. Das Buch hat mich total vom Hocker gehauen und ich kann das Ende kaum erwarten.


Uprooted (dt. Das dunkle Herz des Waldes)
Naomi Novik



Ich liebe ja auch die Temeraire-Reihe der Autorin, aber Uprooted war im Sommer für mich etwas ganz Besonderes. Ich mag vor allem die Interaktion zwischen den Figuren, die zauberhafte Magie, die Mädchenfreundschaft und dass der Antagonist mehr ein Naturereignis ist und weniger eine bestimmte Person.
Hier hat bis auf eine kleine Länge in der Mitte ebenfalls alles gestimmt.


Die seufzende Wendeltreppe
Lockwood & Co 1
Jonathan Strout



Das Buch war ein totaler Spontankauf und ich hätte NIEMALS damit gerechnet, dass es unter meinen Top 5 landen könnte. Weil ich und YA – das ist immer schwierig.
Zuerst hatte ich gar kein Interesse an der Reihe, irgendwann landete sie dann doch auf der Wunschliste und nun sogar unter meinen Jahres-Highlights. Ein sehr ungewöhnliches Jugendbuch, mit einem spannenden Hintergrund, sehr sympathischen Figuren und einem angenehmen Stil. Band 2 wartet bereits auf meinem SUB.


Metro 2033
Dimitry Glukhovsky



Stand EWIGKEITEN auf meinem Alt-Sub. ( Jahre!) und irgendwie hatte ich nie das Bedürfnis es zu lesen. Im Zuge des 5 Chapter Tags habe ich das erste Kapitel angelesen und war sofort im Bann des Buches. Ich hatte nicht erwartet, dass es für mich ein 5-Sterne Buch wird.
Aber das Setting war so spannend und ungewöhnlich, dass ich furchtbar neugierig war. Artjom, der Protagonist wirkt immer ein wenig distanziert, aber dafür umso authentischer.
Das Ende empfand ich als unglaublich mutig.


Für immer und einen Weihnachtsmorgen
Puffin Island 3
Sarah Morgan


Für mich eine ungewöhnliche Wahl. Da Romanzen normalerweise nichts unter meinen Highlights zu suchen haben. Aber dieses Buch hat mir die Weihnachtszeit total versüßt. So liebevoll, weihnachtlich, winterlich und gefühlvoll, habe ich richtig mit Skylar und Alex mitgefiebert. Skylar fand ich einfach großartig, weil sie mit ihrer offenen Art Missverständnisse erst gar nicht zugelassen hat.
Ich mochte es sehr, dass die Autorin hier auf künstliche Dramen verzichtet. Ein wunderbares Buch.


Ein ganzes halbes Jahr
Jojo Moyes



Ich weiß, dass ich mit dem Buch sehr spät dran bin, aber nachdem ich „Eine Handvoll Worte“ von der Autorin gelesen hatte, hatte ich mir vorgenommen kein weiteres Buch mehr von ihr zu lesen, weil ich es gehasst !!! habe.
Allerdings habe ich dann den Film-Trailer gesehen und war interessiert. Also musste ich das Buch lesen.
Ich liebe die Protagonistin, die so herrlich skurril ist und mit der ich mich so gut identifizieren konnte. Ich mag auch die Interaktion zwischen ihr und Will. Das Ende habe ich kommen sehen – trotzdem hat es mich bitterlich zum Weinen gebracht.
Den Film habe ich allerdings immer noch nicht gesehen. Aber die DvD wird bald einziehen.


In deinem Licht und Schatten
Louisa Reid



Ist kein „schönes“ Buch im eigentlichen Sinne. Denn es behandelt sehr schwierige Themen wie Häusliche Gewalt, Kindesmissbrauch und religiösen Fanatismus. Aber das Buch ist sehr eindrücklich geschrieben, mit viel Tiefgang und Feingefühl.
Außerdem leidet es den Leser durch eine Vielzahl von Gefühlen. Am Ende war ich sehr bedrückt und die Geschichte hallte noch sehr lange nach. Ich kann solche Bücher nicht immer lesen, weil sie mich furchtbar bedrücken, aber ich bin froh, dass ich es gelesen habe. Denn die Autorin macht hier sehr vieles, sehr richtig.


Grimm Diaries – Prequels 1-6
Cameron Jace



Das Buch ist für mich ebenfalls eine ungewöhnliche Wahl, da ich normalerweise sehr selten Kurzgeschichten lese, aber diese sind einfach nur toll.
Im November und Dezember war mein Leben sehr turbulent und sehr anstrengend und ich hatte nicht wirklich den Kopf für „richtige“ Bücher. Aber zwischendurch eine Kurzgeschichte ging immer. Und sie sind wirklich klasse. Es handelt sich dabei um eine Urban-Fantasy Adaption vieler gängiger Märchen. Sie sind absurd, skuril, verrückt, aber auf spannende Weise miteinander verbunden. Wie der Name schon sagt handelt es sich dabei um kleinere Vorgeschichten zur Hauptreihe. Auf die Hauptbände bin ich bereits sehr gespannt.


Die Knochenuhren
David Mitchell



Das Buch habe ich auf einem anderen Blog entdeckt und wusste, dass ich es lesen MUSS. Das war noch bevor mir klar wurde, dass es vom gleichen Autor ist wie „Der Wolken Atlas“.
„Der Wolken Atlas“ habe ich im übrigen nie gelesen, nur gesehen, aber „Die Knochenuhren“ war einfach nur ein sehr spannendes, etwas verworrenes, halb fantastisches Werk. Stilistisch gehört es für mich schon eher zur gehobeneren Literatur und der Leser sollte am Ende nicht erwarten, dass alle Stränge zu seiner Zufriedenheit verknüpft wurden. Vieles muss ein Geheimnis bleiben, oder eine Andeutung, damit das Buch funktioniert. Trotz der Länge und den vielen offenen Fragen war ich durchweg fasziniert und konnte in jedem Part der Geschichte etwas für mich Interessantes entdecken.

2017 lese ich mehr von Mitchell.  


Kommentare:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      ich freue mich sehr, dass es dir bei mir gefällt und ich wünsche dir viel Spaß. Ich komme direkt mal rüber bei dir stöbern.

      Löschen
  2. Hallo liebe Ina :)

    Bisher habe ich keines deiner Highlights aus dem vergangenen Jahr gelesen, aber "Die seufzende Wendeltreppe" liegt immerhin schon auf meinem SuB. Mittlerweile habe ich auch schon öfter gehört, dass das Buch wohl ziemlich toll sein soll. Vielleicht muss ich es mir in nächster Zeit also doch endlich mal vornehmen ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings glaube ich, dass nicht jeder die Art des Buches mögen wird. Anders als andere Jugendbücher findet man hier keine Romanze, die Figuren sind ein wenig eigen und die ganze Geschichte wird (für mich sehr angenehm) sehr ruhig erzählt. Trotzdem mochte ich es die vielen Details der Welt nach und nach zu entdecken. Ich hoffe, das Buch gefällt dir so gut wie mir.

      Löschen
    2. Ich bin wirklich schon gespannt darauf, ob das Buch meinen Geschmack trifft :) Aber wenn es nicht so ist, wie andere Jugendbücher ist es vielleicht auch mal erfrischend, etwas ganz Anderes zu lesen!

      Löschen
    3. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine Menge Spaß damit und drücke die Daumen, dass es dir gefallen wird.

      Löschen
  3. Hey,

    von deiner Liste habe ich tatsächlich auch noch kein Buch gelesen. Aber Uprooted bzw. die deutsche Version interessiert mich sehr, die steht zumindest auf der Wunschliste. :D Ansonsten wurde mir "Königin der Schatten" schon mehrfach empfohlen, das werde ich irgendwann wohl auch mal lesen.

    Liebe Grüße und ein schönes Lesejahr 2017,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da natürlich absolut nicht mehr objektiv, aber ich lege dir beide Bücher seeeehr ans Herz :) Und ich hoffe, dass sie dir dann genauso gut gefallen, wie mir.

      Löschen
  4. Hey,

    von deiner Liste kenne ich auch ein paar. Die Königin der Schatten muss ich noch fortsetzen. Da kenne ich nur den ersten. Lockwood und co. gefiel mir aber auch sehr

    Ganz liebe Grüße und viele weitere tolle Leseeindrücke für 2017 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass dir die Fortsetzung der Königin der Schatten gut gefallen werden. Für mich ist die Reihe bisher ein absolutes Highlight. Und gerade in der Fantasy bin ich immer froh, wenn ich etwas entdecke, was mich so richtig mitreißen kann.

      Löschen
  5. "Uprooted" und "Die Knochenuhren" möchte ich auch noch lesen :-) Von Mitchell kenne ich bisher auch nur den "Wolkenatlas" - ich fand das Buch großartig (den Film auch).
    Mit den Knochenuhren verbunden ist ja wohl "Slade House" - ich würde es ganz gern auf Deutsch lesen und hoffe, dass es auch wieder übersetzt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste gar nicht, dass es da noch ein Buch gibt, mit dem "Die Knochenuhren" verbunden ist. Das würde ich natürlich auch gerne lesen. Auf Englisch würde ich mir das nicht zutrauen. Allerdings habe ich fest geplant dieses Jahr ein weiteres Buch des Autors zulesen.

      Löschen
  6. Hallo Ina,

    stimmt, mit „Ein ganzes halbes Jahr“ warst du etwas später dran, aber Bücher werden mit der Zeit ja nicht schlecht. Ich fand das Buch auch sehr schön, obwohl es eigentlich gar nicht mein Genre ist.

    Die Lockwood-Reihe mag ich sehr gern, beim TTT ist sie diesmal richtig stark vertreten.

    Ich wünsche dir ein wunderbares Lesejahr 2017!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher hätte ich auch gesagt, dass es nicht mein Genre ist, allerdings lese ich im Moment so ziemlich alles quer Beet dass ich das gar nicht mehr so richtig sagen kann.
      Fantasy ist natürlich immer noch sehr stark vertreten, aber vieles andere auch :D

      Löschen
  7. Hallo Ina,
    Die Puffin-Island Reihe steht auf meiner WuLi. Die möchte ich auch gerne mal lesen.
    Und "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich damals auch geliebt!

    Und natürlich bleibe ich auch gerne als Leserin auf Deinem Blog :-)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au, das freut mich richtig :) Ich hoffe, du findest eine Menge zum Stöbern. Die anderen Reihe von Sarah Morgan mochte ich ein bisschen lieber als die Puffin Island Reihe. Aber Band 3 war einfach ein absolutes Highlight. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit den Büchern.

      Löschen
  8. Guten Morgen!

    Eine schöne, bunt gemischte Liste hast du da zusammen bekommen!

    Schon das erste "Titans" springt mir total ins Auge, das werd ich mir direkt mal näher anschauen!

    "Verflucht" war für mich auch ein großes Highlight letztes Jahr. Auf meiner TTT Liste taucht es allerdings nicht auf, weil ich mich ja auf 10 Stück beschränken musste ... aber in meinem Jahresrückblick, da hab ich alle meine Lieblingsbücher gezeigt ;)

    Den ersten Band von Lockwood hab ich gelesen und auch wenns es eine witzige Idee ist, konnte der Funke nicht so ganz überspringen. Ich lese die Reihe nicht weiter.

    Ein ganzes halbes Jahr ist eigentlich kein Buch für mich, aber ich habs durch den Hype Druck dann auch gelesen *lach* und ich fands super!

    "In deinem Licht und Schatten" ist letztens auch endlich bei mir eingezogen. Wie du schon schreibst: kein schönes Thema. Aber das Buch reizt mich schon länger und ich werds jetzt einfach mal damit versuchen.

    "Die Knochenuhren", hier hat mich von Anfang an das Cover angesprungen! Allerdings schreckt mich der Schreibstil etwas ab, denn ich hab in den Wolkenatlas reingelesen und wieder abgebrochen, mich konnte das leider gar nicht erreichen. Und jetzt hab ich die Befürchtung, dass es mir mit Knochenuhren genauso gehen wird ...

    Ich wünsch dir ein schönes neues Lesejahr!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten 2016

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir einen guten Morgen.

      Dann bin ich gespannt, ob du Titans eine Chance geben wirst. Ich freue mich ja immer schöne Einzelbände zu finden.

      Die Königin der Schatten - ich freue mich mega auf Band 3 - allerdings gibts die ersten Stimmen (die das Original kennen) die das Ende nicht mochte. Ich halte eisern an meiner Vorfreude fest.

      Ich hab an anderer Stelle schon gedacht, dass Lockwood sicher nicht für jeden etwas ist.

      Ein ganzes halbes Jahr wollte ich ja nicht mal lesen, weil ich mich geweigert habe noch mal ein Buch vonb Jojo Moyes zu lesen. Aber letztendlich war das Buch klasse. Den Folgeband habe ich auch gelesen und fand ich auch gut, aber mehr brauche ich von der Autorin nicht mehr. Dafür ist mir das zu riskant.

      In deinem Licht und Schatten - mach dich auf Abgründe gefasst :/

      Bei den Knochenuhren würde ich empfehlen einfach mal die Leseprobe bei Amazon zu lesen. Die ist recht lang und gibt einen guten Einblick in den Stil des Buches. Vielleicht sagt dir das ja mehr zu.

      Löschen
  9. Hallo Ina,

    stimmt, mit "Ein ganzes halbes Jahr" haben wir eine Übereinstimmung. :)
    Jonathan Strouds Lockwood und Co.-Reihe ist wirklich toll, da habe ich gerade Band 4 gelesen. "Die Seufzende Wendeltreppe" ist wirklich ein gelungener Auftakt.
    Mitchells "Die Knochenuhren" hat mir auch sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße ud noch ein schönes Wochenende!
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Lockwood & Co bleibe ich auf jeden Fall dran. Ich habe gerade mit Band 2 angefangen und es gefällt mir wieder verdammt gut :) Ich mags, dass es halt ein bisschen was anderes ist, als "Standart YA" :D

      Löschen
  10. Huhu Ina,

    auf Metro 2033 bin ich jetzte richtig neugierig geworden, aber auch Die Knochenuhren klingt interessant. Das Cover ist mir schon einige Male über den Weg gelaufen. Den Wolken-Atlas habe ich mir als Film angeschaut, den fand ich ziemlich gut.

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Wolkenatlas" kenne ich bisher auch nur als Film. Und ich mag ihn gerne. Ein visuelles Spektakel gepaart mit sehr interessant ineinander verflochtenen Geschichten.
      Ich kann beide Bücher nur sehr empfehlen, allerdings sollte man bei beiden bedenken, dass sie stilistisch etwas außergewöhnlich sind. Metro 2033 lässt sich sehr gut als Einzelband lesen.
      Ich wünsche dir viel Spaß mit beidem.

      Löschen
  11. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur "Für immer und einen Weihnachtsmorgen" und "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen, aber beide haben mir gut gefallen. Ersteres ist ein wunderbares Buch für die Weihnachtszeit und letzteres hat mich damals beim Lesen sehr bewegt. "Lockwood & Co." sowie "Die Knochenuhren" habe ich noch auf der Wunschliste.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowohl Lockwood, als auch die Knochenuhren kann ich sehr empfehlen und ich hoffe, du befreist sie bald von deiner Wunschliste.
      Die anderen beiden Bücher fand ich auch schön und emotional. Mit Romanzen habe ich manchmal Probleme, aber Sarah Morgan hat mich schon mehrfach berührt. Bei "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich am Ende sehr geweint.

      Löschen
  12. Hallo Ina,

    Jahreshighlights finde ich immer ganz besonders interessant. Von deiner Liste hat mich gerade "In deinem Licht und Schatten" sofort angesprochen, das werde ich mir mal genauer anschauen.

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,
      Das Buch ist wirklich zu empfehlen. Aber die Thematik ist wirklich heftig und liegt nach dem Lesen schwer im Magen.
      Aber die Autorin hat einen guten Umgang damit gefunden und mich so sehr berührt.

      Löschen