Samstag, 10. Dezember 2016

Advent - Advent - Vorweihnachtslesen 2016 - Samstag (3)

Auch dieses Wochenende kann ich nicht versprechen besonders weihnachtliche Stimmung zu
verbreiten. Trotzdem mag ich wie gewohnt bei Arianas Vorweihnachtslesen mitmachen.

Die letzte Woche war extrem anstrengend und vor allem nervenraubend. Von Montag bis Mittwoch war ich bei einer berufsfördernden Maßnahme, die mich irgendwann in eine Glaubenskrise gestoßen hat. Dann kam der Ablehnungsbescheid für unseren Insolvenzvorschuss - was mir dann sehr aufs Gemüt geschlagen hat (Ich habe getobt und gewütet und dann geweint) - was dazu führte, dass mehrere Amtsgänge und ein Berg Papierkram auf uns zu kam.
Dazu kamen schlechte Nachrichten, ein paar Freunde und Bekannte betreffend. Von Autounfällen bis Einbruch war alles dabei.

Gestern kam dann aber die erleichternde Nachricht, dass es sich bei der Ablehnung um einen Fehler handelte und wir nächste Woche doch noch Geld bekommen. Allerdings war es da für meine Gesundheit schon zu spät. Die Woche endete mit einer deftigen Magenschleimhautentzündung, wenig Nachtschlaf wegen Schmerz und einem Besuch beim Doktor. Danke Welt!

Allerdings haben wir es geschafft - nach vielfachem Drängen von verschiedenen Seiten (Danke Kiya :-P ) der Serie Dr. Who doch noch mal eine Chance zu geben.
Allerdings haben wir - wie von anderer Seite empfohlen - mit der fünften Staffel angefangen. Und da sind wir dann auch dran geblieben, weil es nicht ganz so trashig war, wie Staffel 1. Bisher ist es unterhaltsam, aber mit manchen Details bin ich nicht einverstanden und so richtig gepackt, hat es uns bisher auch nicht.

Heute treffen wir uns mit Bekannten vom Mann auf unserem städtischen Weihnachtsmarkt. Da bringe ich - wenn möglich gerne wieder Fotos mit. Allerdings werden die wieder etwas wackelig wie letzte Woche.
Morgen bin ich Strohwitwe, weil der Mann in Aachen beim Basketball ist. Da dürft ihr gerne alle Daumen drücken.

"Die silberne Königin" habe ich auch ein bisschen weiter gelesen und bin fast durch damit. Leider
überzeugt mich das Buch zum Ende hin immer weniger. Stockholm-Syndrom lässt grüßen. Zudem ist es vorhersehbar und mir fehlen die Kontraste vom Anfang. Und die Chocolaterie spielt gar keine Rolle mehr, genauso wenig wie Orphelia, Emmas beste Freundin. Sehr enttäuschend.

Danach plane ich übrigens eine kitschige Liebes-Weihnachtsgeschichte zu lesen. Mit "Für immer und einen Weihnachtsmorgen" möchte ich gerne die Puffin Island Reihe von Sarah Morgan abschließen.

Aber erstmal gibt es Frühstück und eine Folge Dr. Who :)


Update 1
14:17 Uhr

Gefrühstückt haben wir und wir haben auch ein Stündchen auf der Couch gekuschelt und Serie geguckt, dann hat die Bekannte vom Mann abgesagt und deshalb fällt der Weihnachtsmarkt-Besuch wohl aus heute.
Wir könnten auch noch mal allein hingehen, aber mit meinen Magenproblemen kann ich auch ganz gut darauf verzichten. Am liebsten mag ich mich sowieso nur einigeln und die Welt ausschließen.

Jetzt müssen wir aber erstmal den kompletten Balkon freiräumen (wir haben ja nicht schon genug Stress) weil sich der Vermieter gedacht hat, dass es eine gute Idee ist, den Balkonboden noch in der Vorweihnachtszeit streichen zu lassen.
Unser Haus wird blau-weiß - wenn ich das richtig sehe. Immerhin nicht schwarz-gelb -.-
Nur dass wir absolut keinen Platz für den ganzen Kram in der Bude haben. Und statt Weihnachtsbaum und besinnlicher Deko steht jetzt die Wohnung voll mit Kram und es ist eng.

Mal sehen, wann wir soweit sind und wann ich dann mal mit lesen anfangen kann. Ich denke als erstes versuche ich dann die Königin zu bezwingen, dann die nächsten Kurzgeschichte im zweiten Grimms Diaries Prequels Bundle. Das wäre dann die Geschichte rund um das Mondmädchen und danach brauche ich bitte bitte weihnachtlichen Kitsch.


Update 2
17:26 Uhr

Leider bin ich immer noch nicht dazu gekommen, das Buch komplett zu beenden. Allerdings bin ich ein gutes Stück weiter gekommen und dem Ende nahe.
Leider konnte mich das Buch auch auf den letzten Seiten nicht mehr abholen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ende da noch viel dran ändern wird.

Jetzt habe ich noch eben Wäsche aufgehängt und hätte jetzt Zeit für mich, aber irgendwie ist alles von den fiesen Magenschmerzen überschattet. Also werde ich jetzt mit dem Mann lieber den zweiten Harry Potter Film auf DVD schauen und es mir auf der Couch gemütlich machen.
Vielleicht finde ich morgen mehr Ruhe zum lesen. Irgendwann muss ich das Buch ja mal beenden. Uff!


Update 3
21:48 Uhr

"Harry Potter und die Kammer des Schreckens" haben wir nun zu Ende geguckt und irgendwie zog sich der Film ziemlich. Irgendwie hatte ich ihn kürzer in Erinnerung.

Mittlerweile habe ich auch "Die silberne Königin" beendet und bleibe dabei, dass ich den Anfang ganz wunderbar fand und mir die Entwicklung ab Mitte des Buches gar nicht mehr zusagt.
Das Ende zog sich ebenfalls enorm und ich empfand das Lesen als ermüdend.
In meinen Augen definitiv ein Buch mit verschenktem Potential. Leider hat es mich jetzt auch nicht gerade in winterlicherer Stimmung zurück gelassen.

Bevor ich es später noch mal mit schlafen versuche. (Die Schmerzen halten mich seit drei Nächten wach) schau ich mal, ob ich die nächste Kurzgeschichte im Bundle lese, oder ob ich direkt mit weihnachtlich/kitschiger/romantischer Lektüre beginne.
Ich würde ja gerne dieses Wochenende entweder "Für immer und einen Weihnachtmorgen" oder das zweite Grimm Bundle beenden. Ich denke aber, das ist eher utopisch.



Update 4
22:37 Uhr

Zum Lesen bin ich dann doch nicht mehr gekommen. Die Schmerzen lenken einfach zu sehr ab. Aber dennoch kann ich mit Stolz verkünden, dass ich gerade von einer Freundin gefragt worden bin, ob ich ihre Trauzeugin sein möchte.
Das wäre für mich das erste Mal und ich bin total aufgeregt, freue mich aber sehr über das Vertrauen.
Es gibt also doch noch schöne Momente an diesem Jahresende.

Trotzdem, so langsam muss ich ins Bett und zumindest versuchen zu schlafen. Sollte das nicht klappen, werde ich bestimmt noch mal zum Buch greifen.

Kommentare:

  1. Schrecklich in der Vorweihnachtszeit all die schlimmen Nachrichten. Das trifft einen dann doppelt.
    Ich hoffe, Du kannst dennoch etwas zur Ruhe kommen.
    Probier es auf jeden FAll mit den Kater-Anton-Büchern. Die sind ganz zauberhaft. Ich werde dafür umgekehrt dennoch mal "Die silberne Königin" lesen, auch wenn Du zum Schluss nicht so begeistert warst. Aber ich mag irgendwie das Cover. ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment habe ich wirklich das Gefühl, dass die schlechten Nachrichten und Probleme und Ärgernisse einfach nicht mehr abreißen wollen. Auch wenn ich weiß, dass es wieder besser wird - irgendwann.

      Ich hoffe dir gefällt "Die silberne Königin" ab der Mitte etwas besser als mir. Aber das Cover finde ich auch irgendwie schön. Ich mag Blautöne sowieso und winterliche Motive ebenfalls.

      Löschen
    2. Ist auf jeden Fall erstmal notiert. :o) Hoffe, ich kann es noch anfangen, bevor Weihnachten vorbei ist. Meine Leseliste wird immer länger...

      Löschen
  2. Die Adventszeit scheint hier für viele Teilnehmer gerade eher von Stress geprägt zu sein, aber dich hat es wirklich besonders übel erwischt... Ich wünsche dir dafür besonders schöne Bücher, Malbücher, Hörbücher, Serien, Teestunden oder was dich sonst so efreut.

    Hm, ich bin noch in der ersten Hälfte der "Silbernen Königin". Hoffentlich gefällt mir der Rest einigermaßen. Letzten Winter habe ich übrigens noch "So kalt wie Eis, so klar wie Glas" recht gern gemocht (Schneekugeln sind auch mal ein tolles Thema).

    AntwortenLöschen
  3. Ist mir auch schon aufgefallen, dieses Jahr scheint es für viele Menschen schwierig zu sein, sich so richtig auf die Adventszeit einzulassen. Und dabei ist mir die Zeit doch sonst die liebste des Jahres. Ich hoffe mal, dass mir die nächsten Bücher besser gefallen werden, als die Silberne Königin. Wenn das Buch nicht stimmt, dann fehlt mir vor allem in so einer Zeit die Lust zu lesen.

    Schneekugeln liebe ich ja auch sehr. Leider besitze ich gar keine eigenen. Ich schau direkt mal nach dem Buch. Danke :)

    AntwortenLöschen
  4. Echt total schade mit der "Silbernen Königin" :/ Ich hab mich ab der Hälfte auch ganz schön quälen müssen und dachte mir die ganze Zeit, das muss jetzt aber nicht sein. Solche Liebesgeschichten, die mehr eine Hass-Liebe als alles andere sind, finde ich mehr als nur ungesund. Ehrlich gesagt will ich von sowas eigentlich gar nichts lesen. Aber das wusste ich schließlich vorher nicht...

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geht mir ganz genau so. Nicht nur, dass solche Geschichten ein vollkommen falsches Bild von Liebe zeichnen, sondern sie sind mir auch einfach nur unangenehm.
      Ich konnte mich auf Grund der Entwicklung, die das Buch nimmt, die letzten Tage auch nicht so recht motivieren das Buch zu beenden. Dabei hatte es vor allem zu Beginn so viel potential. Ich mochte die Figuren und war emotional involviert. Sehr schade. Die Rezensionen, die ich zu dem Buch bisher kannte, haben auch nicht darauf hingedeutet.

      Löschen
  5. Uff, kein Wunder, dass du nach der Woche krank und erschöpft bist. Ich hoffe, du kannst dich heute wieder in Ruhe einrollen (die Daumen für den Mann sind gedrückt) und dich etwas erholen!

    Nach so vielen blöden Ereignissen und Nachrichten kann es doch wirklich nur noch besser werden! Eine Hochzeit als kommendes Ereignis ist doch schon mal eine ganz schöne Aussicht. :) Und das endlich Geld in Aussicht ist, schadet bestimmt auch nicht. Ich wünsche dir gute Besserung und einen hoffentlich guten Start in den Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, für all die lieben Worte. Die Nacht war mal wieder recht kurz und verlief mit Unterbrechungen, aber im Moment hat der Körper Ruhe gegeben und ich hoffe auf ein paar entspannte Stunden.

      Ich werde berichten, sobald es was Neues vom Mann gibt. Ich hoffe ja, dass sie endlich mal wieder einen Sieg nach Hause bringen ;D

      Löschen
    2. Im Zweifelsfall musst du die Gelegenheit nutzen und etwas Schlaf nachholen - vorausgesetzt, dein Körper bleibt brav ruhiger.

      Löschen