Sonntag, 27. November 2016

Advent - Advent - Vorweihnachtslesewochen 2016 - Sonntag (1)

Aktion von Ariana 
Heute ist der erste Advent. Das ist für mich immer etwas Besonderes, denn der erste Advent ist für
mich ganz offiziell der Beginn der vorweihnachtlichen Zeit. Heute versuche ich mal die Finger von meinem Spiel zu lassen und mich stattdessen mehr auf mein Buch zu konzentrieren und ein bisschen darüber berichten.

Heute Nachmittag gehts wie gesagt ins Kino. Leider ist das Kino für uns - ohne Auto und mit Rollstuhl - recht mühsam zu erreichen. Das Einkaufszentrum gibt es schon seit Jahren, aber trotzdem gibt es nach wie vor keine ordentliche Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dort hin zu kommen. Aber für Freunde macht man das ja gern. Außerdem habe ich Lust auf Popcorn.

Jetzt gibt es erstmal ein spätes Frühstück aus warmen Ofenbrötchen und Orangensaft. Dazu eine Folge Psych und danach vertiefe ich mich ein bisschen in "Die silberne Königin". 



Update 1
13:21 Uhr


So langsam kehrt ein bisschen der Advent ein. Die erste Kerze brennt schon und unsere Winterlichter auch. 
Gleich mache ich noch unsere Räuchermännlein an. Den Adventduft haben wir heute Nacht noch ausprobiert und er riecht toll - trotzdem bleibt mein Favorit der Kaminzauber. 




Gefrühstückt haben wir auch und das war sehr gemütlich. Außerdem habe ich den Kinobesuch nun doch abgesagt. So richtig bequem sitzen ist nämlich immer noch nicht. Mir tut dabei einfach noch immer alles weh. So verschieben wir den Besuch für uns einfach und schauen mal, ob wir den Film dann ein andern Mal anschauen gehen. 
Ein gemütlicher erster Advent ist ja auch nicht zu verachten.


Allerdings zieht es mich dann doch wieder zu meinem Spiel und weniger zum Buch gerade. Ich schaue mal, dass ich heute vielleicht eine etwas bessere Mischung hinkriege. 
Ein bisschen malen in meinem Weihnachtsmalbuch würde ich dann heute nämlich auch noch gerne. Da zeig ich euch dann auch gerne, welche Motive ich so gewählt habe.
Irgendwann in den letzten Wochen habe ich ein paar multi-kulti Nussknacker ausgemalt und ihnen farbenfrohe Kostüme verpasst. Die würde ich natürlich gerne vorstellen. 


Update 2
14:36 Uhr


Wie versprochen habe ich mich ein bisschen am Riemen gerissen und nur knapp eine Stunde lang gespielt. Im Moment bin ich dabei ausnahmsweise mal wieder der Hauptstory zu folgen. 
Ich bin schon 12 Level zu weit für den Ort, an dem ich zur Zeit queste. Aber mir sind die vielen verstrickten Geschichten sehr viel wichtiger, als mein Level oder meine Ausrüstung. Mich stört es auch nicht, dass die Kämpfe gerade sehr leicht sind. Hauptsache die Geschichte ist weiterhin interessant. 
Allerdings komme ich jetzt an einen Punkt, an dem die Einschränkungen für free to play Spieler wirklich ärgerlich werden und mir das Spiel sichtlich erschweren. 

Im Moment muss ich aber gerade eine Sekte infiltrieren, um deren Oberhaupt kennen lernen und enttarnen zu dürfen. Das ist viel Reden mit Kultisten und Fanatikern und daher gerade nicht so schlimm. Immerhin ist der Ort da ganz hübsch. 



Der Plan ist nun, eine Kleinigkeit zu Mittag zu essen und danach entweder zu malen oder zu lesen. Hauptsache doch mal etwas mehr Besinnlichkeit in die Wohnung zu bringen. Wofür ich mich dann letztendlich entschieden habe, zeige ich dann im nächsten Update. 


Update 3
18:29 Uhr

Wie versprochen trieft die Wohnung nun endlich vor Advent-Stimmung und Weihnachts-Kitsch. Die letzten Stunden (ja, es sind Stunden) habe ich damit verbracht Motive in meinem Weihnachts-Malbuch auszumalen, die Räuchermännlein rauchen zu lassen und dabei Weihnachtsmusik (klassische) zu hören.



Unter anderem von Josh Groban, David Archuleta, Piano Guys, Peter Hollens und Celtic Women und ein paar Einzelstücken. Natürlich laut mitsingend. Ich habe keine Ahnung, wie der Mann das mit mir immer aushält. Das war aber auf jeden Fall schön entspannend. Ich mag meine Weihnachtslieder im übrigen recht schnörkellos und klassisch. Dabei höre ich gerne sowohl deutsche, als auch englische. Aber auch da lieber die Getragenen.
Die Jazz-lastigen mag ich dagegen gar nicht.



Als nächstes plane ich endlich zu meinem Buch zu greifen. Immerhin bin ich jetzt endlich in etwas gemütlicherer Stimmung. Zum Abendessen gibt es später die Reste von gestern. Diese Suppe kann man ruhig zwei Tage hintereinander essen. Und das Brot sowieso.


Update 4
19:48 Uhr

Ich habe jetzt 60 weitere Seiten in "Die silberne Königin" gelesen. Der Anfang ging mir ja sehr zu Herzen. Emma ist in einer so traurigen, schmerzvollen Lage, dass sie mir wahnsinnig leid getan hat. Sie ist nicht nur arm, sondern auch furchtbar einsam. Das hat die Autorin mit wenigen Worten so scharf skizziert, dass es mich tatsächlich emotional erreicht hat.

Ihr Schreibstil, mit dem sie den ewigen Winter, die verschneihten Straßen, die Grausamkeit der Kälte,
aber auch die Schönheit der Schneekristalle beschreibt, wirkt tatsächlich märchenhaft. Beinahe poetisch. In meinen Augen tatsächlich nicht übertrieben. Aber eben auch nicht gerade schnörkellos.

Auch kommt der Wendepunkt in Emmas Leben schon sehr früh und wird vor allem schnell abgehandelt. Ich mochte das, denn nur so konnte die Geschichte voran gehen.
Generell habe ich das Gefühl, dass die Geschichte vor allem durch ihren Kontrast funktioniert. Der Kontrast zwischen Schönheit und Graumsamkeit des Winters.
Der Kontrast zwischen der Kälte in den Straßen und der Wärme im Inneren des Schokoladengeschäfts.
Der Kontrast zwischen Madame Weltfremds strenger Eleganz und dem Funken Warmherzigkeit, wenn sie Märchen erzählt.

Wirklich viel geschah bisher nicht. Der Schrecken ist eher wage wie ein Gespenst im Hintergrund. Die Atmosphäre in der Stadt ist angespannt. Die Resignation fühlbar. Dennoch mag ich die Geschichte, denn sie fühlt sich tatsächlich ein bisschen an wie ein Märchen.
Lieder bin ich nicht mehr so emotional involviert, wie am Anfang. Emma hat sich sehr schnell von ihrem Leid erholt und so ganz mag ich das nicht glauben.
Das einzige, was mich szenenweise immer wieder anrührt ist die Freundschaft zwischen Emma und Ophelia. Diese Beziehung zwischen den beiden ist zart und doch scheinbar so viel mehr, als auf den ersten Blick zu sehen.

Leider mag ich das Märchen in der Geschichte, das Madame Weltfremd erzählt, nicht so gerne. Es ist süß aufgebaut und die Parallelen sind natürlich da, aber in dem Märchen passiert mir zu wenig, wird zu viel angedeutet, gibt es zu viele langatmige Cliffhangar. Außerdem sind mir einige Ideen dann doch zu viel. Trotzdem kann ich gut in dem Buch versinken und es hat etwas Besinnliches an sich, so das es sehr gut zum Advent passt. Bisher (S. 119) gefällt es mir also sehr gut.

Als nächstes essen wir zu Abend und schauen dabei "Enders Game", weil der Mann sich das gewünscht hat. Den Film mag ich. Wir haben ihn letztes Jahr zu Silvester geguckt und ich fand ihn klasse. Ich kenne allerdings auch die Vorlage nicht.


Update 5
22:55 Uhr

Hach, was gibt es Besseres an einem Sonntag Abend, als den Lieblingsmann, den Lieblingstee und einen Film, den man sehr mag?!
Auch nach elf Monaten fand ich Ender's Game wieder große Klasse. Er ist bildgewaltig, starbesetzt, spannend, ruhig, nachdenklich und hat ein wahnsinnig emotionales Ende. Für mich war das gerade ein richtiger Wohlfühl-Abend.



Außerdem habe ich bei Natira die Grimm Diaries Prequel Bundle entdeckt für 99 Cent und alle weiteren für 0 Euro. Da wat ich dann mal so frei und hab sie mir gegönnt. Für mich ist es ein Versuch.

Jetzt werde ich wohl noch ein bisschen lesen - vielleicht versuche ich es auch mal mit dem Märchen-Bundle. Ich werde dann vor dem Schlafengehen noch einen letzten Bericht schreiben.


Update 6
Letztes Update 
00:08 Uhr

Ich habe tatsächlich mit der ersten Geschichte in dem Grimms Diaries Bundle angefangen und sie beendet.
Außerdem habe ich auch mit der zweiten schon begonnen. Das sind insgesamt 20% des Bundles.

*räusper* Es ist interessant. Interessant, anders und ein bisschen verwirrend. Noch habe ich nicht ganz begriffen wie dieses tot-lebendig-schlafend-träumend - Dings funktioniert. Aber ich bin mal gespannt, was da noch alles so kommt.
Immerhin lernt man in Story 2 schon Loki kennen - der - soweit ich das verstanden habe - der Protagonist des ersten "richtigen" Bandes ist.

Aber irgendwie habe ich total Lust auf eine abgefahrene Märchen-Adaption im Moment. Vielleicht weil ich bisher kaum was in der Richtung gelesen habe.

Allerdings werde ich heute nicht mehr weiter lesen. Ich hoffe, dass sich ab Morgen etwas ergibt und etwas an meiner Situation ändert, so dass ich nächstes Wochenende ein bisschen mehr genießen kann.
Trotzdem bedanke ich mich bei Ariana für das Gestalten des Advent-Lesens und bei allen Mitlesern, fürs Bloggen und Kommentieren.

Ich hoffe, man liest sich nächstes Wochenende wieder :) 

Kommentare:

  1. Die Winterlichter gefallen mir sehr! Und hast Du heute Nachmittag ja ein wenig Lust zum Malen. Und falls nicht - auch gut, dann tue etwas anderes, das Dir Freude bereitet. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich eine ziemlich lange Weile mit Malen verbracht :) Das war sehr gemütlich und angenehm.

      Die Winterlichter hat mir der Mann vor ein paar Wochen als Überraschung mitgebracht. <3 Der versucht gerade alles mich aufzuheitern.

      Löschen
    2. Dein Mann ist halt lieb.

      Deine Nussknacker sind wunderbar farbenfroh und den Hirsch mit dem floralen Motiv finde ich schön.

      Löschen
    3. Die Nussknacker sollten halt ein bisschen multi-kulti und nicht zu steif werden.

      Bei dem Hirschmotiv hätte ich das helle blau weglassen (oder durch gelb ersetzen) sollen. Das Grün und das Blau ist nicht kontrastreich genug, leider. Aber der Hirsch an sich gefällt mir auch.

      Löschen
  2. Das klingt doch nach einer richtig schönen, besinnlichen und abwechlungsreichen Mischung für den heutigen Tag! :)

    Ich steh übrigens eher auf die jazzigen Weihnachtslieder *g*, während mir die anderen zu dröge sind. Oh, und da fällt mir gerade ein, dass ich mir heute online amerikanische Weihnachtswerbung angeschaut habe (hatte ich auf dem Blog gar nicht erwähnt), da gab es auch hübsche Musikuntermalung und viel Kitsch.

    Auf jeden Fall scheint mir der Tag erholsamer gewesen zu sein, als ein Kinobesuch mit schmerzendem Körper und aufwändigem Hin- und Rückweg. Der Film läuft euch nicht davon und gemütliche Zweisamkeit ist doch wahrer Seelenbalsam. :) Dein Mann scheint wirklich ein Händchen dafür zu haben, dich zu verwöhnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein wirklich guter Tag :) Mit ganz vielen schönen Dingen. Da bin ich auch ganz froh drum, denn ab Morgen wird es wieder unangenehm.

      Der Mann ist einfach der Beste :D Deswegen und wegen so vieler anderer Dinge habe ich ihn geheiratet. Er weiß immer genau, wie er mich glücklich machen kann.

      Löschen
    2. Umso besser, dass du den Sonntag so zum Energietanken genutzt hast. :) Ich mag es, dass die Motive in deinem Malbuch nicht christlich besetzt und allgemein "nutzbar" sind. Und ich finde es lustig, dass Natiras Tipp euch alle zu den Grimm Diaries bringt - mir hatte sie letzte Woche schon das Prequel in die Hand gedrückt und während ich dachte, dass es nur eine Leseprobe sei, las ich auch Seite um Seite vor mich hin. *g*

      Bei der silbernen Königin bin ich gespannt, wie dir das Buch am Ende gefällt. So langsam machst du mich neugierig darauf. :)

      Ich drücke die Daumen, dass die Woche besser endet, als sie startet und dass ihr endlich eine Perspektive für die kommenden Wochen bekommt!

      Löschen
    3. Ich meine, ich geh zwar an Heilig Abend in die Christvesper - traditionell jedes Jahr - aber mir war das auch wichtig, dass die Motive nicht christlich besetzt sind. Da habe ich beim Kauf extra drauf geachtet.

      Das ist ja lsutig. Dann machen die Grimm Diaries jetzt einmal die Runde :D Gerade bei den Kurzgeschichten Bundle finde ich es ja nett, dass man immer nur ein kurzes Stückchen lesen kann, ohne direkt aus dem Lesefluss zu geraten.

      Ich bin auch mal gespannt, was die Autorin mir mit dem Buch zur silbernen Königin so bietet. Fehlen ja noch ein paar Seiten. Vielleicht raffe ich mich auf und schreibe eine Rezension. Zumindest einen Beitrag in der Challange Übersicht wird es geben.

      Ich hoffe es auch... heute gabs mal wieder ... nichts -.-

      Löschen
  3. Spielen, Malen und Lesen - und dazu noch jede Menge weihnachtlicher Zutaten... Klingt nach einem perfekten 1. Advent!
    Freu mich, noch mehr gemalte Bilder zu sehen. Ich habe gestern auch ein weihnachtliches Motiv begonnen (in "Inky Christmas"), aber ich bin noch nicht weit genug, um es zu zeigen.

    Von welchem Hersteller habt ihr denn das Räucherwerk? Die klingen lecker ;-)

    Hm, trotz der Kritikpunkte klingt "Die silberne Königin" so, als ob ich das Buch genießen könnte. Sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich male immer nur dann, wenn ich weiß, dass ich verdammt viel Zeit habe. Ich mags nicht so gerne Motive angefangen und unvollendet zu lassen. Aber man kann das ja auch nicht immer vorhersehen. Bin trotzdem gespannt auf dein Werk.

      Die Räucherkegel sind die mittlere Größe von den "Original Crottendorfer Räucherkerzen" - Die gabs am gleichen Stand, wie die Räuchermännlein bei uns auf dem Weihnachtsmarkt.

      Die Kritikpunkte am Buch sind ja zur Zeit wirklich nur minimal. Das Lesen ist sehr gemütlich.

      Löschen
  4. Momentan habe ich nie verdammt viel Zeit, also muss ich mich eh beschränken *lach* Und gerade doppelseitige Motive würde ich wohl nie anfangen, wenn ich mich zwingen müsste, sie sofort zu Ende zu malen.
    Ich versuche zwar auch, an den Bildern dranzubleiben, aber es macht mir nichts aus, zu wechseln - wie bei Büchern zum Lesen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verstehe ich ziemlich gut. Du hast ja auch noch dein kleines Mädchen, um das du dich kümmerst und die anstehende Hochzeit ja auch.
      Die Zeit wird (hoffentlich) bei mir auch bald kommen. (Hochzeit hab ich ja schon hinter mir - aber ein Baby wäre sehr schön *seufz*)

      In meinem Weihnachtsmalbuch habe ich bisher auch noch keine doppelseitgen Motive begonnen, allerdings habe ich mich in meinem Zauberwaldmalbuch bei doppelten Seiten immer nur auf das Beenden einer Hälfte konzentriert. Ich cheate ^^

      Löschen
    2. Ich drücke euch alle Daumen für ein Baby! Im Moment könntest du gute Nachrichten ja offenbar auch gebrauchen.

      Ach, so machst du das mit den doppelseitigen Motiven - das ist natürlich auch eine Option ^^

      Ich hab gestern aus Neugier auch das Grimm-Bundle begonnen und war vom Prolog auch erstmal ziemlich verwirrt. Ich hab mir auch alle kostenlosen Prequels gegönnt - und dann gesehen, dass 1-6 vor 2 Jahren auch einmal kostenlos waren und seitdem auf meinem Kindle schlummern ;-)

      Löschen
    3. Danke dir :) Obwohl ich zugeben muss, dass ich diesen Monat erleichtert war, dass es noch nicht so weit ist. Die Geldsache/Arbeitssache mag ich erst vorher regeln. Deswegen haben wir ja auch vor knapp 3 Monaten schon mit Rauchen aufgehört. Den Entzug wollte ich auch hinter mir haben.

      Mich hat in dem Bundle vor allem die zweite Story schon verwirrt. Vielleicht erschließt sich einem das noch, oder halt im richtigen Band.
      Hatte gesehen, dass du dir die auch besorgt hast. :) Zur Not erklären wir uns das gegenseitig :D

      Löschen
    4. Am Ende kommen Kinder eh, wann sie wollen, und irgendwas passt meistens nicht ;-) Aber Respekt, dass ihr erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört habt! War bestimmt nicht leicht.

      Ich habe heute die Einleitung in die erste Geschichte gelesen und bin schon ein wenig fasziniert von der Welt. Aber erklärungsbedürftig ist vieles...

      Löschen
    5. Die ersten Tage ging es mir richtig dreckig, und ich habe ständig an Zigaretten gedacht. Das ging aber irgendwann vorüber. Stolz bin ich vor allem deshalb, weil ich trotz Stress nicht wieder angefangen habe. Aber Familienplanung und die Gesundheit eines ungeborenen Kindes ist mir dann doch wichtiger.

      Ich schwanke noch, ob ich lieber mit der silbernen Königin weiter mache oder doch mit der zweiten Geschichte aus dem Bundle. Ich finds auch interessant und ich bin echt neugierig.

      Löschen
  5. Ach, da hattest du ja noch einen ganz entspannten Sonntagnachmittag/-abend. Klingt gut!

    Verrätst du mir, welches Ausmalbuch das ist? Ich überlege gerade, ob ich mir für die Adventszeit auch eines mit weihnachtlichen Motiven zulegen soll ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist "Mein wundervolles Weihnachtsfest" gezeichnet von Johanna Basford. Ich finde die Motive toll, weil sie nicht christlich religiös sind, sondern sich eher auf modern, populäre Motive bezieht. Wie Mistelzweige, Rentiere, Nussknacker, Vögel, Geschenke und Weihnachtsbaumschmuck... etc. :) Mir gefällts. Es enthält 80 Motive. 6 habe ich fertig bisher.

      Löschen
  6. Ja, den Prolog fand ich auch verwirrend und einen viel zu groben Welt-Figuren-Umriss. Er hat zwar noch immer gereicht, um mich neugierig auf die Welt zu machen mit den Umschreibungen durch die Grimms, den "Schlaf-Fluch" für die Unsterblichen, die Kreation der Traumwelt und das Bemühen, diese vor der Zeit zu durchbrechen, den Traumjägern und den Grimms als, hm, "Wächter"? Etwas mehr über die Funktionen erfährt man direkter z.B. in der Cinder-Story oder in der letzten Geschichte (durch Jack) und indirekter natürlich in jeder Geschichte. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, vor allem all die Anspielungen auf einen interessanten Weltenentwurf haben mich neugierig werden lassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass da noch einiges spannedes kommt. Ich werde da auf jeden Fall mal weiter lesen. Ich danke dir sehr für den Tipp ;D

      Löschen