Dienstag, 18. Oktober 2016

Top Ten Tuesday Charakternamen für Haustiere/Kinder etc.

Top Ten Tuesday ist eine Aktion von TheBroke and the Bookish.
Dabei geht es darum jeden Dienstag eine Top Ten Liste zu verschiedenen Themen aufzustellen.
Das Thema für heute ist:


Meine Top Ten Charaktere, nach denen ich mein Kind/Haustier/Auto etc. benennen würde





Um ehrlich zu sein, kann ich dieses Thema nicht besonders ernst nehmen. Aber ich denke, ich bekomme eine Liste zusammen. Vor allem im Hinblick, dass ich meinen Haustieren bestimmt Fantasy-Namen geben würde.

Die ersten sieben Charaktere haben Namen, die ich tatsächlich bereits verwendet habe.

Fitz
Der Weitseher
Robin Hobb



Ja, ich weiß, Robin Hobb und ihre Weitseher Trilogie erscheinen oft in meinen Top-Ten-Listen, allerdings konnte ich das Buch heute nicht auslassen, da ich tatsächlich einmal eine Katze nach dem Protagonisten, Fitz, der Reihe benannt habe.
Der kleine graue Kater war süß, aber zu gleich eine Nervensäge, ein richtiger „Bastard“ also. Daher war der Name passend. (Ich habe die Fellnase trotzdem geliebt)


Helena
Warehouse 13



Auch sie taucht mal wieder auf. Allerdings kann ich mir vorstellen, eine eventuelle Tochter ebenfalls Helena zu nennen, allerdings weniger auf Grund der Figur.
Allerdings durfte ich letztens die Protagonistin in dem Roman meiner Schwester benennen und sie heißt jetzt Helena. Punkt und Ende.


John Coffey
The Green Mile
Stephen King



Vor Jahren hatte mein Ex einmal einen Hund aus dem Tierschutz. Ein ehemaliger Labor-Beagle. Die Tiere kommen ohne Namen und nur mit Nummer zu ihren neuen Besitzern. Ich gab dem Hund den Namen Coffey - „Wie das Getränk, nur anders geschrieben“


Timmy
Die fünf Freunde
Enid Blyton



Zur gleichen Zeit hatten wir einen Pocket-Beagle in Pflege. Er kam ebenfalls ohne Namen aus dem Labor. Er bekam den Namen „Timmy“, nach dem Hund aus „Die fünf Freunde“. Kurz nachdem er bei uns war, haben wir auch schon eine Familie für ihn gefunden.
(Ich glaub, das war der Hund aus einem der Filme)


Marianne
Gargoyle
Andrew Davidson

Vor ein paar Jahren habe ich neben der Uni in einem Pub gearbeitet. Das Besondere an dem Laden war, dass sich dort viele Larper (LARP = Live action role play) herum trieben und viele Pen & Paper Spieler. Ganz am Anfang gab es ein Tages-LARP im Cthulu-Universum (original 1920) und ich spielte eine „Verrückte“, die von einem Exorzisten in eine Psychiatrie gebracht werden sollte.
Sie erhielt den Namen Marianne. (Die Anspielung ist passend – wer das Buch kennt, weiß Bescheid)


Leandra
Die Höhlenwelt-Saga
Harald Evers

Eine meiner allerersten DSA (Das schwarze Auge) Pen & Paper Figuren, eine ziemlich zickige Bardin trug den Namen Leandra. Nachdem sie zur Hesinde-Geweihten wurde, spielte ich ihre Schwester (eine Hexe) weiter, mit dem Namen Linda. Ich fand Leandra in den Bücher im übrigen auch ziemlich zickig. Das war also passend.


Svalbard
His dark Materials
Philipp Pullmann



Das ist natürlich gefuscht. Svalbard ist nämlich kein Charakter, sondern ein Ort. Außerdem hieß eins der Kapitel im ersten Buch so.
Vor Jahren habe ich mal das Browsergame Space Pioneers gespielt und ich habe einen meiner Planeten Svalbard genannt.



Die folgenden Figuren tragen Namen, die ich mir vielleicht ausleihen würde


Fuchur
Die unendliche Geschichte
Michael Ende



Sollte ich jemals einen Hund mit einem hellen Fell haben, nenne ich ihn Fuchur. Vielleicht. (Ich werde nie wieder einen Hund haben – der Mann ist ein Katzenmensch) Aber ein Hund mit einem Glücksdrachen-Namen <3


Alissa
Die Wahrheiten
Dawn Cook



Ich könnte mir vorstellen, meine Tochter so zu nennen. Der Mann wird den Namen allerdings nicht mögen. Also fällt der weg.


Momo
Momo
Michael Ende



Ich habe schöne Erinnerungen an das Buch (und den Film) und ich mag den Klang. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mal eine Katze oder einen Kater so nennen würde.


Kommentare:

  1. *schmunzel* Ich greif ja regelmäßig auf Figuren und Autoren zurück, wenn es um Namen für meine Tiere (oder Spielcharaktere) geht. :D Meine Kinder - wenn ich denn welche hätte - würde ich aber nicht damit strafen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich nur dann machen (also für Kinder), wenn es quasi ganz normale Namen wären und auch nicht, weil ich einen bestimmten Charakter so toll fand.
      Bei Haustieren ist das schon was anderes :D

      Löschen
  2. Ich habe gerade Spaß an deinen RPG-Charakter-Erzählungen ^^
    Ich glaube, da würde ich niemals zehn zusammenkriegen, aber ein spannendes Thema ist das allemal.

    Hui, die Höhlenwelt-Chroniken... Ich wollte mal weiterlesen (weil sie doch einige originelle Aspekte hatten), aber erinnere mich noch, daß die hin und wieder unfreiwillig komisch waren ;-) Den Namen Leandra mochte ich aber auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe im Laufe meines Lebens schon ne Menge Pen&Paper Charaktere gehabt, da könnte ich noch haufenweise Geschichten erzählen ^^ Allerdings habe ich viele auch nicht explizit nach Figuren benannt.

      Und die Höhlenwelt-Saga - da habe ich die ersten vier Bände gelesen und es war auf irgendeine seltsame Art fesselnd, allerdings gabs auch Szenen, da konnte man nur die Augen verdrehen und Leandra (und auch viele der anderen) waren totale Mary Sues. Irgendwie waren ja alle Charaktere wunderschön... Aber es war halt unterhaltsam :)

      Löschen
  3. Jaaa, der Fitz :) An den kann ich mich auch noch erinnern! Leandra an sich ist auch ein schoener Name - schade dass die Leandra aus dem Buch so ein Hohlkopf war :D
    Momo hies die Katze unserer Nachbarn <3 Und Fuchur find ich auch ganz fein!

    AntwortenLöschen