Donnerstag, 20. Oktober 2016

Dieses Buch bleibt im Regal #1

Dieses Buch bleibt im Regal“ ist eine monatliche Aktion von Damaris liest.
Wie viele andere Büchersüchtige, habe auch ich das Problem, dass irgendwann der Platz eng wird. Bei dieser wunderbaren Aktion geht es darum, gerade die Bücher vorzustellen, die immer einen Platz in unserem Herzen und somit auch in unserem Regal haben werden.



Lieblingsbücher, mit denen wir etwas Besonderes verbinden, Bücher, die uns mitgenommen, fasziniert und unterhalten haben. Bücher also, die wir niemals wieder missen möchten.

Die Aktion findet immer am 15. jeden Monats statt und mitmachen kann, wer mag, den gesamten Monat lang. Hinterlasst Damaris bitte einen Kommentar und verweist auf ihren Blog.



Gargoyle
Andrew Davidson






Herzensbuch

In diesem Fall möchte ich euch den Klappentext lieber vorenthalten. Und das hat auch einen ganz besonderen Grund. Dazu gleich mehr.

„Gargoyle“ ist das Lieblingsbuch einer sehr lieben (und früher sehr engen) Freundin. Vor Jahren hat sie mir die englische Ausgabe des Buches geliehen und mich gewarnt: „Lies ja nicht den Klappentext. Der wird dem Buch nicht gerecht und wirkt abschreckend.“


"Ich betete im Schützenloch meines Geistes um die Chance zur Fahnenflucht" S. 61


Natürlich habe ich den Klappentext trotzdem gelesen und sie hat Recht behalten. Ich hatte danach absolut keine Motivation mehr das Buch zu lesen. Zudem habe ich damals auch nicht gerne englische Bücher gelesen und gab ihr das Buch so also ungelesen zurück.

Monate später war ich mit Freunden im Stern-Verlag in Düsseldorf. Und das Bücherhaus hatte in der Woche wohl Mängelexemplar-Wochen. Als Büchermensch, musste ich auf jeden Fall stöbern gehen.
Bei den Hardcovern fiel mir dann die Ausgabe von „Gargoyle“ in die Hand. 5 Euro sollte das Buch kosten. Mir fiel ein, wie begeistert die Freundin gewesen war und ich dachte mir: „Na für den Preis machste nichts falsch.“
Das schlichte Covern tat sein übriges um mich zu überzeugen.

"Ärzte nähten mir die Lider zu, um meine Augen zu schützen - nun brauchte ich nur noch einen, der Münzen darauf legte. Dann wäre ich vollkommen gewesen." S. 28


Dennoch stand das Buch eine ganze Weile im Regal. Immerhin hatte ich noch das ungute Gefühl im Kopf, dass mir der Klappentext damals bereitet hatte.
Irgendwann jedoch – es war mal wieder einer dieser Tage mit einer drohenden Leseflaute und trotz großem SUB dem absoluten Unvermögen sich für ein Buch entscheiden zu können – nahm ich das Buch in die Hand. „Nur mal kurz anlesen“ sagte ich mir und am nächsten Morgen schloss ich das Buch und weinte bittere Tränen.




Seitdem habe ich das Buch schon sehr häufig gelesen und seitdem ist das Buch auch ungeschlagen mein absolutes Lieblingsbuch. Denn kein Buch davor, oder danach, hat mich auf eine solche emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen, wie es „Gargoyle“ tat.
Selten habe ich mich so in einen Schreibstil verliebt. Selten habe ich so mitgefiebert, selten hat sich ein Buch so magisch und echt angefühlt, obwohl man nur selten weiß, was real ist und was nicht.
Ich habe das Buch auch schon häufiger verliehen. Und ich habe es immer wieder empfohlen. Und immer mit der Warnung nicht den Klappentext zu lesen.
Und bisher wurde das Buch ausnahmslos geliebt.

"Wer Feuer frisst, scheißt Funken" S. 96

Ich lege das Buch jedem ans Herz. Jedem! Und ich würde mich sehr freuen, wenn noch mehr Menschen Genuss an diesem Buch finden könnten.


Kommentare:

  1. Liebe Ina,
    Ich freue mich so sehr, dass du bei meiner Aktion dabei bist und ich zum Stöbern bei dir vorbeikommen kann :-) Zu spät bist du keinesfalls. Da die Aktion immer einmal im Monat stattfindet, hast du immer einen ganzen Monat Zeit, im Prinzip eigentlich immer.
    "Gargoyle" kenn ich nicht, aber deine ausgewählten Zitate klingen total faszinierend. Ich liebe Bücher, bei denen ich richtig dolle weinen kann. Danke dir, für die Vorstellung.
    Liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen Besuch :)
      Ich verfolge deine Aktion schon seit Langem und ich wollte (schon auf meinem alten Blog) immer mal mitmachen, aber irgendwie habe ich das immer verschoeben.

      Jetzt werde ich sicher regelmäßig dabei sein. Es gibt einfach so viele wunderbare Bücher, über die man schreiben kann :)

      Löschen